Mai

9

2012

Antiquitäten sammeln

Abgelegt in Allgemein

Das Sammeln von schönen, alten und gut erhaltenen Gegenständen, die die damalige Mode und den Zeitgeschmack lange überdauerten und oft als Unikate oder in kleinsten und begrenzten Auflagen als Raritäten kunstvoll gefertigt wurden, werden heute unter der Bezeichnung Antiquitäten von Kennern weltweit geschätzt und gesammelt. Meist handelt es sich hierbei um schöne, wertvolle sowie rare Gegenstände aus den Bereichen der Kunst und des Handwerks, die mindestens über 100 Jahre alt sind. Gesammelt wird alles, was schön und rar ist. Neben altem Glas, Schmuck, Porzellan, Fayencen oder Majolika, Uhren, Militaria, altem mechanischen und technischen Spielzeug, Puppen, Kunstgegenständen und Gemälden, Atlanten, Karten, Uhren und Büchern – sind antique Möbel, die die jeweiligen Kunstepochen und die jeweilige Handwerkskunst am deutlichsten verkörpern, beliebte Sammelobjekte. Auch alte Musikinstrumente aus dem Barock sowie der Renaissance und bedeutende Objekte aus den jüngeren Kunstepochen wie Jugendstil, Art déco und die berühmten, funktionalen Bauhausobjekte zählen bereits zu den Antiquitäten und sind begehrte Sammelobjekte.

Fachwissen als Voraussetzung für das Antiquitäten sammeln
Bei der Vielzahl, der verschiedenen und oft einzigartigen Antiquitäten haben sich die meisten Antiquitätensammler auf ein Gebiet spezialisiert, denn jedes Sammelgebiet setzt ein gewisses spezifisches Fachwissen voraus um echte Antiquitäten von Repliken und Fälschungen zu unterscheiden und das Sammelobjekt einer Kunstepoche oder sogar einem Künstler zuordnen zu können. Prägemarken, Punzen, Signaturen oder bestimmte zeitgemäße Herstellungsverfahren sowie andere typische Faktoren geben Aufschluss über das Alter und die Herkunft der Antiquität. Besonders wertvolle Stücke verfügen zudem über ein Zertifikat oder ein Gutachten, was die Echtheit und den Wert der jeweiligen Antiquität bestätigt und das Antiquitäten sammeln sicherer macht.

Antique Möbel als Gebrauchs- und Sammelobjekte
Möbel und jegliche Art von Einrichtungsgegenständen verkörpern am deutlichsten die jeweilige Kunstepoche, sie sind nicht nur praktische und funktionale Gebrauchsgegenstände, sondern wahre Kunstwerke, die den Zeitgeist, den Modegeschmack und das handwerkliche Können in ihrer ganzen Vollkommenheit und Exklusivität bis heute widerspiegeln. Beliebt sind bei Sammlern voluminöse antique Möbel aus dem Barock aber auch die filigraneren Möbel aus dem Jugendstil sowie die futuristischen, funktionalen Art déco Möbel. Auch ein Mix aus den verschiedenen Kunstepochen kann für den Sammler durchaus reizvoll sein.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: